Jürgens Bikepage – Stuibenrunde (14)
Kurzer Abstecher nach Lermoos

Kurzer Abstecher nach Lermoos

Endlich mal die Zugspitze als Hintergrund

Im Tannheimer Tal

Im Tannheimer Tal

Rund um den Haldensee

Im Tannheimer Tal

Im Tannheimer Tal

Am Eingang zum Tal von Pfronten aus kommend

Im Tannheimer Tal

Im Tannheimer Tal

Ein Biker unter seines gleichen

Im Tannheimer Tal

Im Tannheimer Tal

Abstecher ins Allgäu ins Hintersteiner Tal

Im Tannheimer Tal

Im Tannheimer Tal

Auf dem Weg hoch zum Gasthaus Zugspitzblick

Im Tannheimer Tal

Im Tannheimer Tal

Zwischen Gasthaus Zugspitzblick und Lohmoos

Biken und Wandern im Tannheimer Tal

images/stories/tannheim_2013/hinterstein_04_800.jpg#joomlaImage://local-images/stories/tannheim_2013/hinterstein_04_800.jpg?width=800&height=600

Auf der Tour ins Hintersteiner Tal

Auf der Tour ins Hintersteiner Tal
images/stories/lermoos/lermoos_2022_800_02.jpg#joomlaImage://local-images/stories/lermoos/lermoos_2022_800_02.jpg?width=800&height=600

Abstecher in die Zugspitzarena bei Lermoos

Abstecher in die Zugspitzarena bei Lermoos
images/stories/lermoos/lermoos_2022_800_01.jpg#joomlaImage://local-images/stories/lermoos/lermoos_2022_800_01.jpg?width=800&height=600

Vor dem Zugspitz Massiv

Vor dem Zugspitz Massiv
images/stories/tannheim_2013/tannheim_2013_15_800.jpg#joomlaImage://local-images/stories/tannheim_2013/tannheim_2013_15_800.jpg?width=800&height=600

Am Taleingang von Pfronten kommend

Am Taleingang von Pfronten kommend
images/stories/tannheim_2013/tannheim_2013_01_800.jpg#joomlaImage://local-images/stories/tannheim_2013/tannheim_2013_01_800.jpg?width=800&height=600

Zwei am Ufer des Haldensees

Zwei am Ufer des Haldensees
images/stories/tannheim_2014/stuibenrunde_2015_02.jpg#joomlaImage://local-images/stories/tannheim_2014/stuibenrunde_2015_02.jpg?width=800&height=600

Ausblick von der Krinnenalpe ins Tal

Ausblick von der Krinnenalpe ins Tal

tannheim 2011 250 2LohmoosVon unserem Ausgangspunkt im Hotel Moserhof geht  es gemächlich über den Radweg Tannheimer Tal bis nach Zöblen, wo es kurz nach der Talstation des Liftes links in Richtung Ortsmitte geht.

Von hier aus geht es dann recht stramm bergauf zuerst noch asphaltiert danach auf recht grobem Geröll. Immer den MTB Hinweisschildern Stuibenrunde folgend erreicht man nach ca. 45 Minuten anstrengendem Aufwärtsstramplen den höchsten Punkt der Tour. Von hier aus geht es dann noch ca. 500 Meter recht eben weiter bis zur Stuibenalpe.

tannheim 2013 07 250Richtung HöferseeAbwärts kann man dann den Weg nach Schattwald nehmen, der komplett asphaltiert nach ca. 5 Kilometern in Schattwald endet.

Insgesamt legt man zwar nur ca. 15 Kilometer zurück, doch merkt man die ca. 400 Höhenmeter doch in den Beinen.

Update 2015:

Die Tour haben wir in diesem Jahr von unserer Unterkunft dem Moser Hof aus in umgekehrter Richtung angegangen und danach noch etwas verlängert.
Hierzu sind wir zunächst den Radweg folgend von Berg aus in Richtung Zöblen gefahren. Von dort aus ebenfalls über den Radweg bis nach Schattwald, wo es an der ersten Brücke vom Radweg in Richtung Ort geht.

stuibenrunde 2015 01Herrliche AussichtenAm Gasthof Post geht der Weg dann hoch und ist sehr gut ausgeschildert als "Stuibenrunde".
Anfangs geht der Weg recht steil auf Asphalt los, bis es unterwegs dann ab und an etwas moderater wird. Am Ende aber kurz vor der Stuibenalpe nach ca. 300 Höhenmetern wird es nochmal recht steil. Kurz hinter der Stuibenalpe führt die Stuibenrunde dann auf einem kurz ansteigenden Schotterweg hinauf, bis es dann wieder auf Schotter und einigen Serpentinen bergab in Richtung Zöblen geht.
Kurz bevor der Weg wieder asphaltiert wird, geht es wieder rechts hoch in Richtung Höfersee, den man nach ca. 2Kilometern und doch nochmal einigen Höhemetern erreicht. Weiter führt der Weg dann auf Schotter in Richtung Tannheim, das wir bei Neu-Kienzen erreichen.
stuibenrunde 2015 02Blick ins TalDa wir noch etwas Zeit hatten, sind wir einfach den Tannheimertal-Radweg weiter in Richtung Grän gefahren, dann aber sind wir in Richtung Pfronten abgebogen, da wir den Lumberger Hof ansteuern wollten um dort einzukehren.
Insgsamt haben wir dabei ca. 550 Höhenmeter und auch 30 Kilometer zurück gelegt, eine sehr schöne abwechslungsreiche Tour, die wir sehr empfehlen können.

outdooractive neu
 

Kommentare powered by CComment

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.

Wir benutzen Cookies
Cookies oder andere Skripte, die Tracking- oder Werbezwecken dienen oder technisch nicht notwendig sind, werden auf unserer Seite nicht eingesetzt. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.