Für den heutigen Tag war Regen angesagt, deshalb wollten wir uns ursprünglich etwas in Schlagweite unseres Fincahotels aufhalten. Also sind wir zunächst mal ganz gemächlich in Richtung Sant Joan losgefahren. Der Himmel war auch tatsächlich nicht sehr vertrauenserweckend bis wir dann ab Sant Joan doch sogar einige Sonnenstrahlen zu Gesicht bekamen.

So gestärkt haben wir uns dann doch für eine etwas grössere Tour entschlossen. Von Sant Joan ging es dann weiter in Richtung Villafranca de Bonany, das wir nach ca. 15 Kilometern erreichten. Von hier aus geht ein schöner Radweg, der früher scheinbar mal die Hauptstrasse war, entlang der Autobahn bis zur Abzweigung nach Porreres.

Nach ca. 7 Kilometern haben wir Porreres erreicht und sind durch die Stadt weiter immer Richtung Llucmajor weiter gefahren. Am Ortseingang von Porreres führt der Weg dann über eine frisch geteerte Strasse weiter in Richtung Llucmajor, das wir nach einigem auf und ab nach weiteren 11 Kilometern erreicht haben.

Jetzt haben uns dann doch nochmal die dunklen Wolken des Morgens eingeholt und direkt auf dem Marktplatz fielen die ersten Tropfen. Aber wir waren ja durchaus darauf eingestellt und sind sofort in die Regenjacken gesprungen. Allerdings kam dann doch weniger als befürchtet vom Himmel, sodass wir schnell wieder den Weg weiter über den Galdent nach Algaida weiter fahren konnten.

Immer noch von einigen Regentropfen belästigt, erreichen wir dann Algaida und nach weiteren fünf und insgesamt ca.55 Kilometern unsere Finca Puig Molto.

Bildergalerie Mallorca 2011-2014

Zur stetigen Verbesserung unseres Angebote verwenden wir Cookies. Cookies, die Tracking- oder Werbezwecken dienen, werden auf unserer Seite nicht eingesetzt.