Eine schöne Tour haben wir im Jahre 2013 gestartet und sind zunächst mit dem Auto bis nach Llubi gefahren, wo wir den Wagen am Ortsende in Richtung Inca geparkt haben.

Nachdem wir dann unsere Räder fahrtüchtig gemacht haben, fahren wir einfach weiter auf der Hauptstrasse in Richtung Inca.

Da hier für ca. 10 Kilometer neben der Strasse ein ca.1 Meter breiter Radweg führt, ist dieser Abschnitt sehr komfortabel zurück zu legen.

Am Ortseingang von Inca fahren wir dann weiter immer den Hinweisschildern Selva-Lluc folgend. Durch den recht dichten Sonntagsverkehr gelangen wir dann nach Selva und fahren dort weiter den Radweg-Schildern folgend in Richtung Campanet. Vorbei an einigen grösseren Fincas erreichen wir den Ortseingang von Campanet. Zunächst wirkt alles wie ausgestorben. Allerdings ändert sich das Bild nach fünf Minuten grundlegend,als wir uns der Ortsmitte nähern. Ein Riesenfest scheint hier im Gange zu sein, wo mindestens jeder Einwohner des Ortes aber wahrscheinlich auch noch mehr auf den Beinen ist. Wir mussten uns zunächst mal orientieren, wo es am Rummel vorbei geht.

Nachdem wir einen freundlichen Polizisten gefragt haben, waren wir wieder auf dem geplanen Weg nach Sa Pobla. Dort angekommen haben wir den Ort einmal quer durchfahren und gelangen auf den Weg nach Muro.

Muro durchfahren wir fast komplett in Richtung Santa Margalida. Ca. 2 Kilometer nach dem Ortsausgang halten wir und rechts und gelangen auf einen Radweg, der nach weiteren ca. 3 Kilometern auf die Hauptstrasse mündet, wieder auf den Weg zurück nach Llubi. Trotzdem sind von hier aus bis zu unseren Ausgangspunkt in Llubi noch ca. 10 Kilometer zurück zu legen.

Nach insgesamt knapp 50 Kilometern erreichen wir nach ca. 4 Stunden wieder unser Auto und fahren über Sineu zurück.

Bildergalerie Mallorca 2011-2014

Zur stetigen Verbesserung unseres Angebote verwenden wir Cookies. Cookies, die Tracking- oder Werbezwecken dienen, werden auf unserer Seite nicht eingesetzt.