Im Hintergrund der Kälbele HofHinter der Garage der Fa. Zitt nach Südwest Richtung Tannheim. Der Beschilderung folgend, vorbei an Tannheim und weiter nach Zöblen. In Zöblen die Straße queren und an der rechten Bachseite nach Schattwald.

Beim Ortsteil Kappl nach rechts aufwärts, und gleich wieder nach links. An der Nordseite der Vilsschlucht, der Beschilderung folgend, über den Kappler Berg führt der Weg zur bewirtschafteten Alm "Kalbele Hof". Weiter geht es durch das Vilstal an der Vils entlang über die Staatsgrenze nach Pfronten.


Seealpe mit Einstein im HintergrundAn der Vilstalsäge und einer alten Mühle mit Museum sowie einem Park vorbei, geht es durch Pfronten. Einmal die Straße ins Tannheimer Tal querend, folgen wir dem Schotterweg durch den wunderschönen Wald, die Fallmühle rechts liegen lassend, durch das Engetal bis nach Grän zum Startpunkt.
Die Strecke über den Kappler Berg ist etwas steiler, das Vilstal und auch das Engetal fallen bzw. steigen mäßig.

Auf einer Länge von ca. 35 Kilometern werden ca. 550 Höhenmeter überwunden. Ausgeschildert ist diese Tour als MTB Tour 803-1/-2.

Am Ufer des WeissenseesUpdate 2013: In Pfronten bieten sich vor der Rückfahrt über das Engetal nach Grän natürlich einige schöne Touren an. Wir haben uns in diesem Jahr entschieden, den Weissensee zu besuchen, den wir schon von einer Wanderung in den letzten Jahren kannten.

Hierbei geht es in Pfronten in Richtung des Ortsteils Meilingen (der Weg ist auch als P1 ausgezeichnet). Nach einigen Kilometern geht es entlang der Haupstrasse bis zu einem Kreisel, wo die B310 von Nesselwang kommt. Dieser folgen erreicht man nach ca. 5 Kilometern die Uferpromenade des Weissensees.

Wieder kurz vor GränZurück geht es entweder auf dem gleichen Weg oder weiter über den Alatsee in Richtung Vils und dann entlang der Bundesstrasse wieder zurück nach Pfronten-Steinach. Jetzt einfach wieder den Hinweisschildern Grän folgend, geht es wieder über das Engetal nach Lumberg und dann über den Radweg Tannheimer Tal in Richtung Tannheim.

Bildergalerie Tannheimer Tal 2011 bis 2013

Bildergalerie Tannheimer Tal und Allgäu 2014 und 2015

Zur stetigen Verbesserung unseres Angebote verwenden wir Cookies. Cookies, die Tracking- oder Werbezwecken dienen, werden auf unserer Seite nicht eingesetzt.