ImageIm Piemont schlugen wir unser Lager im Hotel Candiani in Casale Monferrato auf. Im Gegensatz zur Toscana ist das Piemont noch nicht von Touristen heimgesucht, was auch an der geringen Anzahl von Hotels liegt. Für Biker hat das natürlich den grossen Vorteil, dass man auf Nebenstrassen fast ohne Verkehr fahren kann.

 

Auch parallel zum Po lässt es sich herrlich radeln. Wir verlassen Casale in westlicher Richtung und fahren auf Pontestura zu, das wir über einen kurzen Anstieg nach Caniolo bei km 12 erreichen. Hier geht es auf die Hauptstrasse, die in Richtung Moncalvo führt.

ImageNach ca. 6 km führt der Weg nach links steil ansteigend nach Cereseto. In dieser Höhe geht es mit herrlichem Panorama über die hügeligen Weinberge weiter nach Sala Monferrato. Nach weiteren ca. 6 km stossen wir bei Ozzano wieder auf die Haupstrasse von Casale nach Asti.
Dieser folgen wir ca. 2 km, bis es nach links ansteigend in Richtung Rolasco geht. Über diesen letzten Hügel erreichen wir auf der anderen Seite wieder die Strasse von Casale nach Pontestura. Nach weiteren 3 km sitzen wir 100 Meter von unserem Hotel entfernt in der Bar und geniessen ein kühles Blondes.
Gesamtstrecke ca. 45 km, 600 Höhenmeter sind zu bewältigen.

 

Eine schöne geführte Tour für Weinliebhaber und Feinschmecker im Piemont bietet ciclotours.com an. Von Turin aus in 6 Etappen durchs Piemont, Termine 15.06. bis 15.09. Weitere Informationen unter www.ciclotours.com . Von Casale Monferrato führen wunderschöne Touren vor allem in den Süden des Piemont in Richtung Asti.

ImageAuf der Suche nach dem uns von vielen Flaschen Barbera Monferrato bekannten Weingut Vicara verliessen wir Casale Monferrato in Richtung San Giorgio. Nach ca. 2 km führt der Weg nach links in Richtung Rossignano Monferrato, das wir auch nach einem leichten Anstieg erreichten. Sogar ein Hinweisschild auf das Weingut konnten wir ausfindig machen, dem wir auf einem jetzt steileren Weg folgen. Nach ca. 2 km erreichen wir das Weingut Vicara.
Von Rossignano aus geht es weiter zunächst mal wieder abwärts in Richtung Frassinello, das wir nach ca. 5 km erreichen. In Richtung Vignale erreichen wir wieder die Ebene, wo es noch ungefähr 10 km stracks gerade aus geht, bis wir wieder zu unserem Ausgangspunkt gelangen.



Größere Kartenansicht

Zur stetigen Verbesserung unseres Angebote verwenden wir Cookies. Cookies, die Tracking- oder Werbezwecken dienen, werden auf unserer Seite nicht eingesetzt.